.

Spotify ist im Geschäft verboten

Spotify ist im Geschäft verbotenImmer wieder laufen in Restaurants, Kneipen, Hotels und Tankstellen sowie Schulen Playlisten von Spotify. Doch der gewerbliche Einsatz unterscheidet sich von der privaten Nutzung. Daher gilt es die Frage zu beantworten: Darf ich Spotify in meinem Geschäft oder Unternehmen verwenden? Die Antwort: Nein!

Der äußerst beliebte Musikstreaming-Anbieter ist nur zur privaten und nicht-kommerziellen Nutzung gedacht. Es ist daher nicht zulässig, Spotify an öffentlichen Orten abzuspielen. Dies gilt im Übrigen auch für den eigenen Apple Music-Account oder für YouTube Videos- und Playlisten. Die Musikanbieter dürfen also in den eigenen vier Wänden gehört werden, aber nicht im eigenen Geschäft.

Nutzen Unternehmen trotzdem Spotify sollten sie wissen, dass die GEMA Gebühren zusätzlich gezahlt werden müssen und nicht im Monatsbetrag von Spotify enthalten sind. Wer auf Nummer sicher gehen möchte und sich selbst nicht täglich mit Playlisten beschäftigen will oder auch nicht genau weiß, welche Musik zum eigenen Unternehmen passt, sollte auf ein maßgeschneidertes Hintergrundmusikprogramm von Radio Selection setzen.

Unsere individuellen Musikprogramme sind keine Playlisten, nicht vorgefertigt und werden für jedes Unternehmen exklusiv erstellt und an die jeweilige Marke sowie Kundschaft angepasst. „Unsere Kunden schätzen dabei besonders, dass es keine nervigen Titeldopplungen gibt und sie nicht täglich die gleiche Musik hören", sagt Radio Selection Inhaber Martin Reißmann.

2019-01-04